druckkopf
  Suchen:
• Kontakt     • Impressum     • Datenschutz     • Map     

Messeberichte


27.03.2011

VOD mit Osteopathie-Vortrag und Stand auf der Dresdner Messe aktiv + vital vom 25. bis 27. März 2011



Bereits zum vierten Mal war der Verband der Osteopathen Deutschland (VOD) e.V. Ende März mit einem Stand auf der Messe „aktiv + vital“ in Dresden vertreten. Vier Verbandsmitglieder aus der Region informierten Besucher über Osteopathie und beantworteten zahlreiche Fragen. Zeitgleich fand eine Messe für Fahrräder und Outdoor-Aktivitäten aller Art, die bike+outdoor, statt. Beide Veranstaltungen waren wie schon im Vorjahr drei Tage lang ein Anziehungspunkt für 14 400 Freizeitaktive und Gesundheitsbewusste.

Was ist Osteopathie? Bei welchen Beschwerden kann die sanfte Therapieform eingesetzt werden? Wo findet man einen qualifizierten Therapeuten? Dies waren neben Auskünften über Ausbildungsmöglichkeiten die häufigsten Fragen der interessierten Messebesucher. Am VOD-Stand lag eine gern genutzte Liste der Osteopathie-Schulen bereit, die eine Ausbildung nach gemeinsam erarbeiteten Grundsätzen und Qualitätsstandards anbieten. Osteopathin Katja Tscherny aus Freiberg: „Hier ist eine gute Plattform, um über die Osteopathie aufzuklären, über qualitativ gute Ausbildungsmöglichkeiten und gesetzliche Hintergründe zu informieren, da Patienten oft verunsichert sind, wer Osteopathie macht und ob Osteopathen ,gut’ sind.“

Die zahlreichen Nachfragen bewiesen, dass sich in Deutschland die Osteopathie zunehmender Beliebtheit erfreut. Nicht zuletzt deshalb, weil sie nur mit den Händen praktiziert wird und so auf  Medikamente und chirurgische Eingriffe verzichtet.

Wie in den Vorjahren begeisterte Osteopathin Judith Stransky auch 2011 wieder mit einem Fachvortrag. Das Thema lautete in diesem Jahr „Das Kreuz mit dem Kreuz“.  Die Dresdnerin schilderte, welche Ursachen für Kreuzschmerzen verantwortlich sein können und wie die drei Teilbereiche parietale, viszerale und craniosakrale Osteopathie für Abhilfe sorgen können. Dabei wurde deutlich, dass die Grundlage eine genaue Kenntnis der menschlichen Anatomie und Physiologie ist. „Es waren viele Personen beim Vortrag und mit vielen persönlichen Fragen danach am Stand“, fasst Judith Stransky zusammen.

Neben den vielen Besucheranfragen fanden die Therapeutinnen in Dresden wieder ausreichend Zeit für Erfahrungsaustausch und Gespräche untereinander. Die diesjährige „aktiv+vital“ war rundum wieder eine äußerst gelungene Veranstaltung! Osteopathin Gundula Ulbrich aus Dresden: „Ich komme gerne wieder!“ 




Verband der Osteopathen Deutschland e.V. (VOD e.V.)
Untere Albrechtstr. 15 - D-65185 Wiesbaden
Tel. 0611 5808975 0 - Fax 0611 5808975 17
Email gs.wiesbaden@osteopathie.de - www.osteopathie.de