Kostenerstattungen durch gesetzliche Krankenkassen
Kostenerstattungen durch gesetzliche Krankenkassen
Viele gesetzliche Krankenkassen übernehmen anteilig Kosten für osteopathische Behandlungen von VOD-Mitgliedern. Sie als Versicherter können sich in dieser Liste über die jeweiligen Bedingungen, die Leistung und die Abrechnungsart informieren. Die Angaben sind ohne Gewähr. Wir empfehlen Ihnen eine Rücksprache mit Ihrer Krankenkasse, da die nachfolgende Liste  lediglich eine Orientierungshilfe mit sich verändernden Konditionen darstellt.



BKK Rieker Ricosta Weisser



versichert nur in einzelnen Bundesländern

nur für Mitarbeiter und Angehörige des Unternehmens  

Voraussetzung:
EINZUREICHENDE UNTERLAGEN ärztliche Bescheinigung für die Notwendigkeit der Osteopathie (Hausarzt oder Facharzt)
Nachweis der Mitgliedschaft in einem Berufsverband der Osteopathen oder Nachweis über osteopathische Ausbildung Originalrechnung der Behandlung

Leistungsumfang:
KOSTENZUSCHUSS 80 Prozent des Rechnungsbetrages, jedoch nicht mehr als 50 Euro pro Sitzung. LEISTUNGSUMFANG maximal sechs Sitzungen pro Kalenderjahr

Leistungserbringer:
Siehe Voraussetzung.

Internet: www.bkk-rrw.de/fileadmin/medien/dokumente/lei...

Stand: 04.01.2024





Alle Angaben ohne Gewähr - Quelle: osteokompass.de - Stand: 03.03.2024
Liste drucken


Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten.
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie Hier

             
   Suchen     Mitgliederbereich (VOD-Net)   Kontakt \"\"  Therapeutenliste   VOD Mitglied werden   Fortbildungen   Ausbildung    VOD auf Youtube     VOD auf Facebook    VOD auf X (Twitter)    VOD auf Instagram

Verband der Osteopathen Deutschland e.V.
Untere Albrechtstr. 15  •  65185 Wiesbaden
Tel.: 0611 5808975 - 0  •  Fax: 0611 5808975 - 17
E-Mail: info@osteopathie.de  •  www.osteopathie.de
03.03.2024 16:34:12