Fortbildungsveranstaltungen


10.12.2021   bis 12.12.2021

Jo Buekens: Kavitäten-Körperdrucksysteme bestimmen die Funktion der fluidischen Körper: eine osteopathische Betrachtung


in 65510 Idstein


  

Körperdrucksysteme bestimmen die Funktion der fluidischen Körper: eine osteopathische Betrachtung

Im Jahre 1908 definiert Andrew Taylor Still die Osteopathie auf folgende Weise: “Ich begründe, dass der Knochen der Ausgangspunkt ist aus dem ich in der Lage bin die pathologischen Bedingungen abzuleiten“. In einem Satz bringt er somit die zwei meist bedeutenden Aspekte der Osteopathie in den Vordergrund. Einerseits gibt er dem Knochengewebe eine zentrale Rolle und andererseits redet er von pathologischen Bedingungen.

Pathologische Bedingungen sind diese Umstände, die dafür verantwortlich sind, dass sich die Pathologie überhaupt entwickeln kann. Die wichtigsten sind die Motilität, die Psyche, die Ernährung und die Körperdrucksysteme.

In unserem Körper werden Druckschwankungen hauptsächlich das Strömungsverhalten von Gas und Flüssigkeiten beeinflussen. Die werden wiederum Einfluss nehmen auf unzählige physiologische Prozesse, die unteranderem verantwortlich sind für die Instandhaltung der Gesundheit. Aus diesem Grund werden wir uns in dieser Fortbildung weitgehend mit der Aerodynamik und Hydrodynamik beschäftigen. Hierbei legen wir ein besonderes Augenmerk auf die Blutversorgung, den Lymphfluss und auf den Luftaustausch.

Der Aufbau dieses Workshops stützt auf der klassischen Vorgehensweise der Medizin. Zuerst wird das notwendige theoretische und „evidence based supported“ Wissen angesammelt und daraufhin wird es in ein praktisches osteopathisches Denkmodell übertragen.

Folgende Themen werden dabei theoretisch und praktisch ausgearbeitet:

  • Druckveränderungen in der funktionellen und morphologischen Gestaltung
  • Bedeutung und praktische Konsequenz für Neugeborene und Kleinkinder
  • Faktoren, die den Kavitätendruck beeinflussen
  • Funktionelle Analyse des Diaphragma thoraco abdominalis
  • Symptome und Zeichen, die auf Druckveränderungen in den verschiedenen Kavitäten hinweisen
  • Aussagekräftige und diagnostisch wichtige topographische Referenzen
  • Einfluss der Kavitätendruckänderungen auf den venolymphatischen Rückfluss
  • Strukturierte Untersuchungs- und Behandlungsvorgehensweise bei venöser Kongestion
  • Gedankenanstoße mit Bezug auf Leistungs- und Breitensport
  • Diaphragmen und Austauschvorgänge, Atmung, Herzfunktion und Flüssigkeitsaustausch

Praktische Bedeutung für häufige spezifische Beschwerdebilder wie Schulter-, Hüft- und Kiefergelenksprobleme

 




380,00 Euro VOD-Mitglied      430,00 Euro nicht Mitglied

Ort der Veranstaltung :
Hochschule Fresenius
Limburger Straße 2
65510 Idstein

Referent/in Jo Buekens D. O. (B) M.Sc. (A)

Voraussetzung: abgeschlossene osteopathische Ausbildung

Anmeldung:
Verband der Osteopathen Deutschland e. V.
Wilhelmstraße 42
65183 Wiesbaden
Tel. 0611-5808975-0
Fax 0611-5808975-17
E-Mail carola.erbe@osteopathie.de
Internet www.osteopathie.de



Warteliste


Name

Telefon

Email


Den Datenschutzhinweis habe ich zur Kenntnis genommen.
10 1   











Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten.
                

   Suchen     Mitgliederbereich (VOD-Net)   Kontakt \"\"  Therapeutenliste   VOD Mitglied werden   Fortbildungen    VOD aus Youtube     VOD auf Facebook    VOD auf Twitter    VOD aus Instagram

Verband der Osteopathen Deutschland e.V.
Untere Albrechtstr. 15  •  65185 Wiesbaden
Tel.: 0611 5808975 - 0  •  Fax: 0611 5808975 - 17
E-Mail: info@osteopathie.de  •  www.osteopathie.de
06.08.2021 05:37:16