Bericht aus den Medien


02.08.2021

Olympiasiegerin Heike Henkel und VOD für Osteopathie-Berufsgesetz



Um die Kooperation des VOD mit Hochsprung-Olympiasiegerin Heike Henkel und ihre unbeschreibliche Karriere geht es in diesem Bericht des Wiesbadener Kurier. „Eingeladen hatte der von der Osteopathin Prof. Marina Fuhrmann geführte älteste und mitgliederstärkste Fachverband für Osteopathie, dem Verband der Osteopathen Deutschland e.V. (VOD) mit Sitz in der Wilhelmstraße. Aus absoluter Überzeugung engagiert sich die Olympia-Siegerin als Osteopathie-Botschafterin, setzt sich gemeinsam mit dem VOD für eine gesetzliche Regelung, sprich ein Berufsgesetz und damit eine vollwertige Anerkennung der auf ganzheitlichem Ansatz beruhenden Medizinform ein. „Nach einem Hexenschuss hat ein Therapeut intensiv mit den Händen gezogen und gedrückt, aber insgesamt eigentlich wenig gemacht. Mit dem Effekt, dass die Schmerzen nach 20 Minuten weg waren – und ich war perplex“, erzählt die gebürtige Kielerin von einer Heilung auf osteopathischer Basis während ihrer Laufbahn. „Osteopathie ist aus dem Spitzen-, Vereins- und Freizeitsport nicht mehr wegzudenken“, sagt sie.
Link zum Bezahlartikel: www.wiesbadener-kurier.de/sport/weitere-sportarten/wiesbaden/heike-henkel-scheitern-in-seoul-ebnet-weg-zu-gold_24218968





Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten.
                

   Suchen     Mitgliederbereich (VOD-Net)   Kontakt \"\"  Therapeutenliste   VOD Mitglied werden   Fortbildungen    VOD aus Youtube     VOD auf Facebook    VOD auf Twitter    VOD aus Instagram

Verband der Osteopathen Deutschland e.V.
Untere Albrechtstr. 15  •  65185 Wiesbaden
Tel.: 0611 5808975 - 0  •  Fax: 0611 5808975 - 17
E-Mail: info@osteopathie.de  •  www.osteopathie.de
29.11.2021 07:39:18