VOD-Nachrichten


02.10.2008

11. Internationaler Kongress: Interview mit der Hebamme Elmire Frick


Frau Frick, Sie sind Hebamme und halten in diesem Jahr auf dem VOD-Kongress einen Vortrag und einen Workshop über Geburtshilfe in Deutschland. Was können Osteopathen von Hebammen lernen?
Ich freue mich sehr, dass ich in diesem Jahr eingeladen wurde, die Hebammen auf dem VOD-Kongress zu vertreten. Osteopathie und Geburtshilfe können sehr viel von einander profitieren und sich super ergänzen zum Wohle von Müttern und ihren Kindern. Hebammen haben auf Grund ihres Berufsfeldes einen besonderen Blick auf die gesunden Prozesse während Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. Wir begleiten Frauen oft über lange Zeiträume und beobachten Zusammenhänge und Entwicklungen. Insbesondere die Begleitung unter der Geburt ist die Domäne der Hebammen. Wir können ein neues Kapitel der Osteopathie hinzufügen, ich nenne sie mal die "geburtshilfliche Osteopathie". Die Geburtshilfe, und begrenzt auch die Geburtsmedizin, nach osteopathischen Prinzipien.

Sie selbst haben die Osteopathie-Ausbildung für Hebammen erfolgreich absolviert. Was bringt Ihnen die Osteopathie in Ihrer Arbeit als Hebamme?
Ich habe mich für die Osteopathie entschieden, weil sie für mich eine ideale Form der Annäherung an Menschen ist. In meiner Arbeit bietet sie mir die Möglichkeit meinen Frauen bei den normalen aber oft unangenehmen Begleiterscheinungen während Schwangerschaft und Wochenbett Erleichterung zu verschaffen.  
 
Wo verlaufen im Bereich von Schwangerschaft und Geburt die Grenzen zwischen dem Arbeitsfeld der Hebamme und dem des Osteopathen?
Ich möchte keine Grenzen errichten wo keine sein müssen. Die Hebammenarbeit kann mit osteopathischen Händen gemacht werden und ein Osteopath kann sich an den normalen Vorgängen in der Geburtshilfe orientieren. Beide müssen die Grenzen der Pathologie beachten. In dem Moment wo die Geburtsmedizin gefragt ist, ist die Grenze der Osteopathie und der Hebammenkunst erreicht.
 
Besten Dank für das Interview, Frau Frick. Wir freuen uns auf Ihren Vortrag und Ihren Workshop!







Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten.
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie Hier

             
   Suchen     Mitgliederbereich (VOD-Net)   Kontakt \"\"  Therapeutenliste   VOD Mitglied werden   Fortbildungen   Ausbildung    VOD auf Youtube     VOD auf Facebook    VOD auf Twitter    VOD auf Instagram

Verband der Osteopathen Deutschland e.V.
Untere Albrechtstr. 15  •  65185 Wiesbaden
Tel.: 0611 5808975 - 0  •  Fax: 0611 5808975 - 17
E-Mail: info@osteopathie.de  •  www.osteopathie.de
19.05.2022 23:30:45