VOD-Nachrichten


24.07.2019

Museumsführung und Palpationsforschung in Kirksville


Der zweite Tag der VOD-Mitglieder in Kirksville begann mit einer Führung durch das Museum der osteopathischen Medizin. Der Werdegang des Osteopathie-Begründers A. T. Still sowie die Entwicklung der Osteopathie damals und heute waren Schwerpunkt, begleitet von Bildern, Artefakten und vielen Geschichten über den Gründer, seine Weggefährten und der Zeit bis heute.
Zurück im Laboratorium wurden die Palpationsversuche vom Vortag zur Bestimmung der anatomischen Referenzpunkte am Beckenmodell unter Kameraüberwachung wiederholt. Anschließend folgte eine Praxiseinheit, bei der die Palpationskraft gemessen wurde. Jeder Teilnehmer sollte bestimmen, mit welchem Druck seine eigene kräftige, moderate und leichte Palpation durchgeführt wird. 
Die Druckaufnahmesensoren wurden möglichst naturgetreu direkt unter der Haut (einer Kunststoffapplikation) beziehungsweise am Wirbelkörperdornfortsatz platziert.

Es folgte wieder eine Übungseinheit mit dem Digital Camera Measurement System (DCMS) und der Bestimmung der Position der Lendenwirbelkörperquerfortsätze.
 
Spannend war die dreidimensionale Palpation und Bestimmung der Position des Lendenwirbelkörperquerfortsatzes L3 am lebenden Modell mittels Motion Capture. Das ist ein mehrdimensionales Erfassungssystem, das Punkte im Raum mittels Infrarot erkennt. Man kennt es beispielsweise aus mehreren Filmen; so wurde zum Beispiel Gollum in der „Herr der Ringe Trilogie“ geschaffen. Ebenso spannend war dann zum Ende des Tages die Besprechung der erzielten Ergebnisse.
 










Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten.
            


Verband der Osteopathen Deutschland e.V.
Untere Albrechtstr. 15  •  65185 Wiesbaden
Tel.: 0611 5808975 - 0  •  Fax: 0611 5808975 - 17
E-Mail: info@osteopathie.de  •  www.osteopathie.de
11.08.2020 21:31:46