VOD-Nachrichten


06.02.2020

VOD beim 24. Europäischen Symposium der traditionellen Osteopathie am Chiemsee


Unter dem Veranstaltungsthema "Osteopathy is a sacred medicine that was created according to the laws of nature" treffen sich vom 06. – 09. Februar mehr als 100 Osteopathen auf der Fraueninsel im Kloster Frauenwörth zum 24. Europäischen Symposium der traditionellen Osteopathie des Deutschen Osteopathie Kolleg (DOK). Wie bereits 2018 und 2019 darf der VOD, vertreten durch Daniela Bockius DO und VOD-Mitarbeiterin Karin Klöpfel, dabei sein und am VOD-Informationsstand über die Verbandsarbeit und -ziele aufklären. VOD-Vorsitzende Prof. Marina Fuhrmann referierte über die Situation der Osteopathie in Deutschland und bedankt sich besonders bei den Organisatorinnen Gudrun Schneider-Muntau und Hildegard Siflinger.   

Das Europäische Symposium der Traditionellen Osteopathie wird seit 1997 abgehalten.  „Der Empfang war sehr herzlich und es finden gute Gespräche statt“, lobt VOD-Beiratsmitglied Daniela Bockius DO. Studenten und D.O.s aus Deutschland, Österreich und anderen europäischen Ländern schätzen dieses Symposium sehr. Es bietet die Möglichkeit, neue Erkenntnisse im Bereich der Osteopathie zu sammeln und die eigenen Erfahrungen mit Kollegen aus dem In- und Ausland auszutauschen. Einem interessanten Vortragsprogramm am Donnerstag schließen sich dreitägige Workshops mit internationalen Referenten und Workshop-Leitern an. DOK-Präsident Philippe Druelle DO freute sich über das rege Interesse am Symposium und über die Teilnahme der VOD-Vertreterinnen.
 










Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten.
            


Verband der Osteopathen Deutschland e.V.
Untere Albrechtstr. 15  •  65185 Wiesbaden
Tel.: 0611 5808975 - 0  •  Fax: 0611 5808975 - 17
E-Mail: info@osteopathie.de  •  www.osteopathie.de
05.04.2020 02:39:00