VOD-Nachrichten


02.08.2021
VOD: Herr Ziegler, Sie waren mehrfach als Osteopath bei Olympia dabei. Was erwarten Sie von den Sommerspielen in Tokio?
 
Christian Ziegler: Es werden nicht die Olympischen Spiele sein, die ich dreimal erleben durfte, gemäß dem Motto: Die Jugend der Welt trifft sich zu den Olympischen Spielen! Isolation, Abgrenzungen werden vorherrschend sein, Begegnungen außerhalb des eigenen Wettbewerbs sind verboten! Der Olympiapark, in dem sich Menschen vieler Nationen treffen, austauschen, gemeinsam feiern, wird nicht stattfinden. Wie viele Sportbegeisterte, werden auch wir Therapeuten werden vorm Fernseher für unsere Athleten mitfiebern, unseren erhöhten Puls fühlen, unsere Nervosität spüren und manche Nacht um den Schlaf bringen, nur um live dabei zu sein!
 
VOD: Wen haben Sie im Vorfeld osteopathisch betreut?
 
Christian Ziegler: Der Fokus meiner Arbeit liegt in der osteopathischen Betreuung vor allem von Leichtathleten. Hier aus der Rhein-Neckar-Region werden über 40 Athleten verschiedenster Sportarten an den Wettbewerben teilnehmen. Das medizinisch-betreuende Team ist breit aufgestellt:
Der Olympiastützpunkt Rhein-Neckar mit seinem Serviceangebot an Medizinern unterschiedlicher Fachrichtungen, Biomechanikern, Ökothrophologen, Trainingstherapie sowie niedergelassenen Praxen für Orthopädie, Schmerztherapie, Psychologie, Sportphysiotherapie, Chiropraktik, Orthopädiemechanik. Die bekanntesten Teilnehmerinnen aus der Region, die ich betreue, sind die Weltmeisterin im Weitsprung, Malaika Mihambo, sowie Ricarda Lobe (100m Hürden, 4 x 200- und 4 x 100 m-Staffel; 100m Hürden der Frauen, Deutsche Meisterin 2020 und 2021) und Jessica-Bianca Wessoly (200 m und 4 x 100m Staffel; 200m / Deutsche Meisterin 2020); sie werden in Tokio an den Start gehen.
 
VOD: Was bedeutet die Teilnahme an den Olympischen Spielen für Sportlerinnen und Sportler?
 
Christian Ziegler: Sie ist nach wie vor das große Ziel eines jeden Sportlers. Der Traum vieler beginnt bereits im Jugendalter; auf dieses Ereignis wird über Jahre hinweg trainiert. Das Wort „Olympische Spiele“ hat an Anziehungskraft nichts verloren, auch wenn wir in diesem Jahr unter den gegebenen Umständen eher von Olympischen Wettbewerben sprechen sollten als von Olympischen Spielen.
 
VOD: Welche Rolle spielt die Osteopathie im Leistungssport?
 
Christian Ziegler: Leistungssport ist vergleichbar mit einem Formel 1 Motor – Osteopathie hilft ihm, das Feinjustieren zu unterstützen!





Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten.
                

   Suchen     Mitgliederbereich (VOD-Net)   Kontakt \"\"  Therapeutenliste   VOD Mitglied werden   Fortbildungen    VOD aus Youtube     VOD auf Facebook    VOD auf Twitter    VOD aus Instagram

Verband der Osteopathen Deutschland e.V.
Untere Albrechtstr. 15  •  65185 Wiesbaden
Tel.: 0611 5808975 - 0  •  Fax: 0611 5808975 - 17
E-Mail: info@osteopathie.de  •  www.osteopathie.de
29.11.2021 05:48:17