VOD-Nachrichten


13.11.2021

„VOD – Auf Visite“ in Bochum: Mitgliedertreffen mit Fachinformation und Austausch unter Kollegen


Endlich war es wieder soweit: Nach langer pandemiebedingter Pause konnte heute das erste Regionaltreffen „VOD – Auf Visite“ stattfinden. Mehr als 40 Teilnehmer nutzten im Bochumer Hotel „Achat“ die Gelegenheit, um Fachvorträgen zu lauschen und den Austausch unter Kolleginnen und Kollegen in Präsenz zu suchen. „Es hat mir super gefallen und ich bin sehr dankbar, heute hier gewesen zu sein“, freute sich Ann Göbel. Die Osteopathin aus Bochum hatte es nicht weit zum Regionaltreffen in ihrer Stadt und genoss die Atmosphäre sowie das Wiedersehen mit anderen Osteopathen.

Nach der Begrüßung durch VOD-Vorstandsmitglied Ulrike von Tümpling D.O. sprach VOD-Mitglied und Dozent an der Still Academy, Michael Welzel D.O., über das Thema „Das Kiefergelenk aus Sicht der Osteopathie“. „Das war fachlich genial und super vorgetragen“, lobte Susanne Strasser, Osteopathin aus Hamm, was Kollegin Annalies van Eldijk mit Praxis in Duisburg bestätigte. VOD-Vorsitzende Prof. Marina Fuhrmann D.O. stellte im Anschluss ausführlich die aktuelle Situation der Osteopathie in Deutschland und die berufspolitischen Bemühungen des VOD dar.  „Ich habe gestaunt über die Power und die Anstrengungen, die unternommen werden, um ein Berufsgesetz zu bekommen; nun gehe ich mit dem Vertrauen in die Zukunft, dass das Gesetz auch kommt“, meint Annalies van Eldijk.

Nach der Mittagspause ging es fachlich spannend mit Dr. phil. Albrecht Kaiser D.O. und seinem Einblick in „Die Wirklichkeit über die Osteopathie“ weiter.  „Das Essen war köstlich und der Vortrag im Anschluss hoch interessant mit einer unheimlich intellektuellen Herangehensweise“, lobt Dominik Daelen, Osteopath und  Philosophie-Fan aus Bückeburg. Ein Highlight am Nachmittag dann das Impulsreferat des VOD-Kuratoriumsmitglieds Prof. Dr. André Beer, Direktor der Klinik für Naturheilheilkunde am Klinikum Bochum. Das Thema: „Wer entzündete das Licht? Die Osteopathie im Spiegel der europäischen Naturheilkunde“. Der 1. Professor für Naturheilkunde Deutschlands stellte eindrucksvoll dar, dass Osteopathie in ihren Ursprüngen im Bereich der Naturheilkunde beheimatet ist.

Selbstverständlich sollte auch der Austausch untereinander nicht zu kurz kommen. Beim Mittagsimbiss und in den Kaffeepausen bestand dazu und zum Gespräch mit Vorstandsmitgliedern und VOD-Justitiarin Dr. Sylke Wagner Gelegenheit.  VOD-Vorsitzende Prof. Marina Fuhrmann und VOD-Vorstandsmitglied und „Auf Visite“-Organisatorin zeigten sich erfreut über das Interesse der Teilnehmer und kündigten weitere Regi  onaltreffen in 2022 an.






Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten.
                

   Suchen     Mitgliederbereich (VOD-Net)   Kontakt \"\"  Therapeutenliste   VOD Mitglied werden   Fortbildungen    VOD aus Youtube     VOD auf Facebook    VOD auf Twitter    VOD aus Instagram

Verband der Osteopathen Deutschland e.V.
Untere Albrechtstr. 15  •  65185 Wiesbaden
Tel.: 0611 5808975 - 0  •  Fax: 0611 5808975 - 17
E-Mail: info@osteopathie.de  •  www.osteopathie.de
17.01.2022 11:19:46
OK