Fortbildungsveranstaltungen


22.10.2021   bis 24.10.2021

Peritoneale Adhäsionen - postoperative


Narbenbehandlung nach dem Liedler-Konzept


Narben schweigen oft, obwohl sie eigentlich ganz viele Geschichten zu erzählen haben. Verklebungen und peritoneale Adhäsionen bleiben oft unerkannt, versteckt unter einer Operationsnarbe. Mit dem Liedler-Konzept gelingt es nachhaltig tiefe Verklebungen und peritoneale Adhäsionen zu lösen.
Narben schweigen oft, obwohl sie eigentlich ganz viele Geschichten zu erzählen haben. Verklebungen und peritoneale Adhäsionen bleiben oft unerkannt, versteckt unter einer Operationsnarbe. Narben werden auf die unterschiedlichsten Arten und Weisen behandelt, oft wird dadurch leider nur der oberflächliche Teil der Narbe entstört.

Meine Geschichte hat mir mögliche Folgen vor Augen geführt, größere Zusammenhänge in der Tiefe hergestellt. Es wird wenig darüber gesprochen und noch weniger trifft man mutige TherapeutInnen, die die Narbe in ihrer Gesamtheit und bis in die Tiefe der Gewebeschichten an- und be-greifen.

Viele Narbentechniken wirken hauptsächlich in den oberen Gewebeschichten, tiefer liegende Verklebungen und/oder Adhäsionen - vor allem nach Operationen im Bauchraum - bleiben unentdeckt und über Jahre bestehen. Sie können jedoch u.U. massiv zu der Entstehung von chronischen Schmerzzuständen beitragen.

Das Liedler–Konzept ist simpel, effektiv und nachhaltig.

Es basiert auf meinem Wissen und Zugang zum menschlichen Körper als Osteopathin, den Unterschieden zwischen Narben, Verklebungen und Adhäsionen, dem Wissen um manche Besonderheiten der Wundheilungsprozesse und den unterschiedlichen Theorien zu dem Gleitverhalten von Gewebeschichten.
Theorie:
Wissen um die Unterschiede zwischen Narben, Verklebungen und Adhäsionen
Wissen um Physiologie und Pathophysiologie der Wundheilung
Wissen um die Besonderheiten der peritonealen Wundheilung – Entstehung von Adhäsionen
Wissen um physiologisches Gleitverhalten von Gewebe mit unterschiedlichen Erklärungsmodellen
Schmerzverarbeitung
Traumaprozesse im Gehirn
Die viszerale Midline im Liedler-Konzept und deren Bedeutung bei der Integration von Narben in den Körper
Behandlung von jungen und alten Operationsnarben
Praxis:
Befund und Praxis am Patienten
4 unterschiedliche Ebenen von Narben
Befund und Behandlung oberflächlicher und tiefer Schichten von Verklebungen und Adhäsionen
Postoperative Adhäsionen erkennen, spüren und behandeln
Wiederherstellung von Gewebegleitschichten
Behandlung von traumatisierten Narben
Eingliederung des Operationsgebietes und der Narbe in den Körper
Im Seminarpreis sind die Seminarunterlagen und die Pausenverpflegung (ohne Mittagspause) enthalten.
Die Seminarzeiten:
Freitag: 9:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr
14:30 Uhr bis ca. 18:00 Uhr
Samstag: 8:30 Uhr bis ca. 13:00 Uhr
14:30 Uhr bis ca. 18:00 Uhr
Sonntag: 8:30 Uhr bis ca. 14:00 Uhr
Die Seminarzeiten können in Absprache Dozent/Teilnehmer individuell angepasst werden.


495,00€ Euro

Ort der Veranstaltung :
Markgräfliches Schloss Bad Alexandersbad
Am Kurpark 1
95680 Bad Alexandersbad

Referent/in Michaela Liedler MSc. D.O.

Voraussetzung: Abgeschlossene Osteopathieausbildung

Anmeldung:
Freie Akademie für Osteopathie
Am Kurpark 1
95680 Bad Alexandersbad
Tel. 09232/1838185
Fax 032121008938
E-Mail info@fafo-osteo.de
Internet www.fafo-osteo.de








Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten.
                

   Suchen     Mitgliederbereich (VOD-Net)   Kontakt \"\"  Therapeutenliste   VOD Mitglied werden   Fortbildungen    VOD aus Youtube     VOD auf Facebook    VOD auf Twitter    VOD aus Instagram

Verband der Osteopathen Deutschland e.V.
Untere Albrechtstr. 15  •  65185 Wiesbaden
Tel.: 0611 5808975 - 0  •  Fax: 0611 5808975 - 17
E-Mail: info@osteopathie.de  •  www.osteopathie.de
24.09.2021 22:58:54