druckkopf
  Suchen:
• Kontakt     • Impressum     • Datenschutz     • Map     

Fortbildungsveranstaltungen

  


18.01.2019   bis 20.01.2019

qualitative viszerale Osteopathie


zweijährige Ausbildungsreihe (insgsamt 6 Seminare)



Basis für das Verständnis. Die qualitative viszerale Osteopathie zeigt auf und macht erfahrbar, wie das Organ die ihm innewohnenden Fähigkeiten in Belastungssituationen für sich nutzen kann bzw. wie schwerwiegend die Belastung für die Physiologie des Organs bzw. den gesamten Organismus ist. Die präzise Gesamtwahrnehmung des Menschen in allen seinen verschiedenen Aspekten ist Ziel der Ausbildungsreihe. Themen der Ausbildung • die 5 viszeralen Qualitäten • die Organe (intraperitoneale Organe, Niere, Blase) und ihre Fähigkeiten • Physiologie und Symptomatologie der Organe • Dualität der Organe • Interviszerale Mechanismen und Symptomprojektion • Das autonome Nervensystem aus funktioneller Sicht. • Die Stressregulation in Zusammenhang von Belastung und Traumatisierung • das viszerale Faszienskelett • das Diaphragma und das Atemsystem • viszeroparietale und viszerocranielle Diagnostik • prä- und postnatale Entwicklungsprozesse • Empfindungen, Emotionen und Verhaltensweisen in Relation zu den Organen Weitere Termine: 18.1. – 20.1.19 (1. Kurs), 29.3.– 31.3.19 (2. Kurs), 20.9. – 22.09.19 (3. Kurs)

Kosten : 440,00 Euro    


Ort der Veranstaltung :
SAG Spektrum Akademie der Gesundheit
Herbert-Bayer-Str. 5
13086 Berlin

Referent/in Thomas Hirth D.O.

Voraussetzung: Abgeschlossene Osteopathieausbildung

Anmeldung:
Verein zur Förderung der viszeralen Osteopathie
Schwedterstrasse 52
10435 Berlin
Tel. 030 43735531
E-Mail quavisosteopathie@gmx.de
Internet www.qualitative-viszerale-osteopathie.de



Link: www.osteopathie.de/f2783



Verband der Osteopathen Deutschland e.V. (VOD e.V.)
Untere Albrechtstr. 15 - D-65185 Wiesbaden
Tel. 0611 5808975 0 - Fax 0611 5808975 17
Email gs.wiesbaden@osteopathie.de - www.osteopathie.de