Fortbildungsveranstaltungen


18.10.2019   bis 20.10.2019

in 65510 Idstein


Seit Jahren beschäftigt sich Jo Buekens intensiv damit, die von Still überlieferten Texte und Ideen in aktuelle Publikationen und Arbeiten zu bestätigen oder zu adaptieren. Das Resultat zeigt sich in einer osteopathischen Arbeit, die täglich am Patienten integriert werden kann.

Das Thema dieser Fortbildung wurde bereits in den letzten Jahren als Weiterbildung angeboten, und  auch auf dem VOD-Kongress „Stillalife“ 2017 präsentiert. Bei jeder dieser Veranstaltungen gab es extrem gute Bewertungen und viele der Teilnehmer bestätigten, dass dieser Workshop eine revolutionäre Auswirkung auf ihre Sicht- und Arbeitsweise in der Praxis zur Folge hatte.



Andrew Taylor Still stützt sich für die osteopathische Philosophie auf 3 Grundsätze: die Selbstregulation und –heilung, die Läsion und die Regel der Arterie.

In einer der letzten von ihm publizierten Definitionen behauptet er, dass die klinische Untersuchung des Knochens uns Aufschluss über die pathologischen Bedingungen gibt. Weiterhin forderte er mit seinem historisch bekannten „ Dig on“ alle Osteopathen dazu auf, seine Arbeit weiterzuführen. 

Jo Buekens vermittelt die angewandte Embryologie und Physiologie des Knochens, um damit im zweiten Schritt Begriffe wie Kraftübertragung, Knochenmotilität und Spannungsregulation zu diagnostischen und therapeutisch osteopathischen Werkzeugen zu entwickeln, die darüber hinaus den kompletten Inhalt der richtungsgebenden "stillischen" Grundsätze verkörpern:

  • Die Definition der Osteopathie im Sinne von A.T. Still
  • Die Grundsätze von A.T. Still damals und jetzt
  • Von pathologischen Bedingungen zur Pathologie
  • Von angewandter Embryologie und Physiologie zur Knochenpalpation
  • Aktuelle, wissenschaftlich unterstützte Erkenntnisse zum Thema Knochen
  • Der Knochen als Dirigent
  • Die Palpation der Knochen und Knochen verstehen
  • Differentialdiagnostische Vorgehensweise
  • Unterschiedliche Sichtweisen der intraossären Arbeit der Knochen
  • Knochen als Spannungsregulator
  • Knochen und die Kraftübertragung
  • Die Bedeutung und Umsetzung des Erlernten für die tägliche Praxis
  • Aktionsbereiche und Grenzen dieser Arbeit
  • Techniken für die osteopathische Arbeit, die sich aus diesen Überlegungen ergeben
  • Becken und Hüften, Wirbelsäule, Knie, Thorax, Kopfgelenke und Schädel

 

 




380,00 € Euro VOD Mitglied      430,00 € Euro nicht Mitglied

Ort der Veranstaltung :
Hochschule Fresenius, Fachbereich Gesundheit
Limburger Straße 2
65510 Idstein

Referent/in Jo Buekens D. O. (B) M.Sc. (A)

Voraussetzung: abgeschlossene osteopathische Ausbildung

Anmeldung:
Verband der Osteopathen Deutschland e. V.
Untere Albrechtstraße 15
65185 Wiesbaden
Tel. 0611-5808975-0
Fax 0611-5808975-17
E-Mail carola.erbe@osteopathie.de
Internet www.osteopathie.de



Warteliste


Name

Telefon

Email


Den Datenschutzhinweis habe ich zur Kenntnis genommen.













Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten.
            


Verband der Osteopathen Deutschland e.V.
Untere Albrechtstr. 15  •  65185 Wiesbaden
Tel.: 0611 5808975 - 0  •  Fax: 0611 5808975 - 17
E-Mail: info@osteopathie.de  •  www.osteopathie.de
15.09.2019 12:06:26