Osteopathie braucht Anerkennung, daher unterstützen wir Forschung

Osteopathische Forschung, Wissenschaft und Evidenz sind dem VOD seit seiner Gründung wichtig. Aus diesem Grund unterstützen wir hier nach Kräften und mit großem Engagement Forschungsprojekte, Studien und den wissenschaftlichen Diskurs. Darüber hinaus trägt der VOD mit regelmäßigen Berichten über die osteopathische Forschung in der Deutschen Zeitschrift für Osteopathie seinen Teil zur Veröffentlichung der Studien bei und unterstützt finanziell den Aufbau einer Osteopathie-Online-Datenbank, die Mitte 2021 verfügbar sein soll.

Hier finden Sie eine Übersicht zu Studien zur Osteopathie:

Deutlich verkürzte Krankhausverweildauer bei Frühgeborenen durch die osteopathische Behandlung. (Bagagiolo et al., 2016) [PDF] 

Klinisch relevante Effekte der Osteopathie hinsichtlich Schmerzreduktion und der Verbesserung des funktionellen Status bei Patienten mit akuten und chronischen unspezifischem Rückenschmerzen sowie bei Schwangeren und Frauen post partum. (Franke et al., 2014) [PDF]

Positive Auswirkungen der osteopathischen Behandlung auf Ängste, Angstvermeidung, Lebensqualität und den allgemeinen Gesundheitszustand in Bevölkerungsgruppen mit anhaltenden Schmerzen. (Saracutu et al., 2019) [PDF]

Einfluss der osteopathische Behandlung auf das autonome Nervensystem. (Amoroso Borges et al., 2018) [PDF]

Positive Berichte über Patientenerfahrungen, Patientenzufriedenheit sowie Patientenerwartungen hinsichtlich der osteopathischen Behandlung. (Lam et al., 2019) [PDF]

Die Osteopathie erweist sich im Vergleich zur üblichen Behandlung als überlegene (Schmerzen im unteren Rückenbereich) und kosteneffektive Strategie (Nackenschmerzen). (Verhaeghe et al., 2018) [PDF]

Fachinformation: Rückenschmerzen bei Schwangeren (Lange Version) [PDF]
Patienteninformation: Rueckenschmerz bei Schwangeren [PDF]

Fachinformation: Osteopathie bei Rückenschmerzen (lange Version) [PDF]
Fachinformation: Osteopathie bei Rückenschmerzen (kurze Version) [PDF]
Patienteninformation: Osteopathie bei Rückenschmerzen [PDF]
Osteopathische Behandlung bei chronischen unspezifischen Nackenschmerzen. Eine systematische Literaturübersicht und Metaanalyse. [PDF]
Osteopathische Behandlung hilft bei chronischen unspezifischen Nackenschmerzen. [PDF]
OSTINF-Studie - ABSCHLUSSBERICHT ÜBER EINE DER WELTWEIT GRÖSSTEN STUDIEN ZUR OSTEOPATHISCHEN BEHANDLUNG VON SÄUGLINGEN IM ERSTEN LEBENSJAHR

BKK-Zahlen stützen Osteopathie
Studienreport 2019 (studien_2019_5.pdf),
Kritische Erwiderung (schiefe_argumente_und_blockaden_eine_erwiderung.pdf),
IGEL-Report-Stellungsnahme (expertise_zu_den_ergebnissen_des_igel_monitor_1_2.pdf) und
Systematic Review zur Wirksamkeit der Osteopathie im Bereich der Pädiatrie (aussagen_systematischer_uebersichtsarbeiten_zur_osteopathie_kurzfassung.pdf)

Organisationen, die sich der Forschung in der Osteopathie verpflichtet haben, werden von uns unterstützt.



DO-Touch.NET



Das Forschungsnetzwerk DO-Touch.NET der A.T. Still University (Kirksville,USA) hat vor zwei Jahren eine Zweigstelle in Deutschland gegründet und den VOD als exklusiven Kooperationspartner mit den organisatorischen Aufgaben und der Information rund um DO-Touch.NET, Durchführung von Forschungsprojekten, Initiierung von Mitgliedertreffen und der Erhebung von Daten beauftragt.
 

Akademie für Osteopathie e.V. (AFO)



Hochwertige, wissenschaftliche Studien und Veröffentlichungen fördern die Anerkennung der Osteopathie. Die Akademie für Osteopathie e.V. (AFO) unterstützt seit Jahren Osteopathen in Deutschland, die Studien in ihrem Fachgebiet durchführen und veröffentlichen wollen.

Förderverein Osteopathischer Forschung e.V.



Auch andere Institutionen und Vereine wie der Förderverein Osteopathischer Forschung e.V. haben sich diesem Ziel verpflichtet.

www.foerderverein-osteopathie.de

Osteopathic Research Web



Bei Interesse schauen Sie auch im Osteopathic Research Web, wo Sie z.B. eine Übersicht europäischer Studien finden.

www.osteopathic-research.com

Museum der ATSU University USA



Das Museum der ATSU University USA gibt interessante Einblicke in die Geschichte der Osteopathie

www.atsu.edu/museum-of-osteopathic-medicine
Das Institut für osteopathische Studien fördert und erstellt Studien zur Wirksamkeit der Osteopathie. Im Vordergrund stehen dabei systematische Übersichtsarbeiten (Systematic Reviews) und Metaanalysen. Es berichtet darüber hinaus in leicht verständlicher Form über aktuelle Ergebnisse der osteopathischen Forschung.

www.iniost.de







Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten.
            


Verband der Osteopathen Deutschland e.V.
Untere Albrechtstr. 15  •  65185 Wiesbaden
Tel.: 0611 5808975 - 0  •  Fax: 0611 5808975 - 17
E-Mail: info@osteopathie.de  •  www.osteopathie.de
01.12.2020 00:03:21